*So oder auch anders*
  Startseite
  Über...

 
Letztes Feedback

http://myblog.de/avla

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Jeder Moment, jede Sekunde verändert die ganze Welt.

Jedes einzelne Wort und jede Gestik jede Mimik kann so vieles verändern. meißt sind die einflüsse dieser kleinigkeiten für uns nicht ersichtlich doch kann es eine ganze welt verändern. und trotzdem denken wir sooft nicht drüber nach was wir sagen, was es für folgen haben könnte...

... und denken sooft nicht drüber nach, was wir nicht sagen.. was eine welt hätte ändern können

ronne am 17.12.08 16:45


Werbung


Ich steiger mich zu oft in etwas rein aber....

Sie sagen dir, ich bin's nicht Wert,
du verschwendest deine Zeit.
Sie sagen dir, du gibst zu viel,
und dass nichts übrig bleibt.
Sie sagen erstens kommt es anders,
und zweitens als man denkt.
Ich schaue raus und weiß,
wie oft man sich umsonst verschenkt
Wenn ich anders könnte, würde ich mit dir fliegen…
Wenn ich anders könnte. würde ich dich lieben…

Und ich weiß,
dass alles in dir schreit,
weil gar nichts von mir bleibt.
Ich verschwinde…

Du sagst, ich geb uns keine Chance,
und ich machs mir viel zu leicht.
Ich könnt so kotzen weil ich weiß,
dass alle Zeit der Welt nicht reicht…
Du hättest mir noch viel zu geben,
das was uns beide heilt.
Wir wären ewig, wären groß,
bis auf die Kleinigkeit.
Wenn ich anders könnte, würde ich mit dir fliegen…
Wenn ich anders könnte. würde ich dich lieben…

Und ich weiß,
dass alles in dir schreit,
weil gar nichts von mir bleibt.
Ich verschwinde…

Ich verschwinde
Ich verschwinde
Ich verschwinde

 

 

hat es wohl was zu sagen?

 verschwindest du? wenn du anders könntest... interpretiere ich zu viel darein? oder sind die sorgen wohl berechtigt? ...

ronne am 16.12.08 22:56


<3

Menschen verletzen sich selbst
und menschen verletzen sich gegenseitig
die kunst ist es auf seiner eigenen weise damit klar zu kommen
ohne dadurch alles kaputt gehen zu lassen...

warum es mir so weh tut... 
es ist der schmerz soweit von dir entfernt zu sein
und die angst das du nicht versteht das es doch möglich wäre...
es ist die sehnsucht von der die niemanden auf der welt hat und die, die sich wünscht deine nähe zu spüren und trotzdem weiß ich nicht ob es dich gibt.
es ist die stimme in mir die sagt ich soll aufhören und die hoffnung aufgeben
und es ist der hass auf mich selbst, auf diese gedanken die sagen ich soll aufhören denn sie haben doch keine ahnung.
es ist die gewissheit nicht aufhören zu können.
es ist die klarheit, das ich weiß das es liebe gibt, obwohl es so kompliziert ist.
es ist der wunsch für dich da sein zu dürfen
es ist die liebe zu dir die mich immer wieder solche texte schrieben lässt
und es ist die angst das ich dich niemals finden werde
es ist die sicherheit die mir fehlt.
und es ist die sich ständig stellende frage ob es dich gibt und ob ich dich finde...
es ist der wunsch nach deiner liebe...
es ist die gewissheit das es doch möglich wäre...
es ist der niemals endende traum, mit dir zusammen sein zu können!

 
warum die tränen fallen? bei dem gedanken nicht die jenige zu sein die du liebst nach der du dich sehnst nach der du verlangen hast kann ich die tränen nicht mehr zurück halten denn wer ist schon glücklich wenn man an das zerplatzen des größten wunsches denkt?
ich habe starke schultern und harte arme doch auch ich suche nach der wärme...

nichts auf auf der welt ist es wert träume dafür aufzugeben doch wenn die träume sich von selbst verflüchtigen und man merkt wie belanglos sie waren im vergleich zu dem was man sucht dann ist es das wert.

ich bin nicht das beste für dich aber wenn du dich irgendwann mit was zweitklassigem zufrieden gibst dann stehe ich in der ersten reihe mit dem größten plakat "hier ich"
avla am 9.8.08 22:33


...

meine welt ist ein grünes weiches flubber dingens das sich ständig verformt und von irgendwem hin und her gewabbelt wird. heute so morgen so. alles ändert sich ständig und viel zu schnell..

STOP VERDAMMT, ich komm nicht mehr hinterher -.-*

 

 

 

wie so wenige tage so viele veränderungen mit sich tragen können

ronne am 30.11.08 14:32


In liebe

Ich hab genauso angst wie du.

Aber meine Angst liegt in der Frage ob du mich lieben kannst! Kannst du es nicht, verletzt du dich selbst damit und das möchte ich nicht. Wie es mir dabei geht spielt keine Rolle aber dir möchte ich nicht weh tun nur weil ich dich liebe.

Ja auch ich weiß wie es ist am Boden zu sein und ich weiß auch wie es ist noch einen Schritt weiter zu gehen... 

Aber ich habe daraus gelernt, gelernt nach vorne zu blicken doch viel mehr musste ich einsehen das ich mich nicht so verschließen darf. Ich habe oft neu Angefangen und bin jedesmal gnadenlos auf die Fresse gefallen. Hab es geschafft etwas in wenigen Tagen zu zerstören was mich viel zeit gekostet hatte und muss jetzt täglich mit der last leben nicht nur mich selbst sondern viele andere mit mir zu boden gerissen zu haben. Doch ich weiß das wenn ich es nicht wieder und wieder versuche, ich daran zugrunde gehe.  

3 Jahre lang konnte ich nicht lieben. Habe mich lieben lassen aber nie selbst etwas empfunden. Ich dachte jedesmal "das kommt schon noch, diese Trottel lieben mich so sehr, dann muss es doch gehn". Jedesmal habe ich diese Menschen zerstört. Ich weiß also nur zu gut was du sagen willst wenn du sagst "ich will dir nicht weh tun". Diesmal bin ich der Trottel der sich restlos verliebt hat. Ich weiß selbst wie aussichtslos es für die war, die sich in mich verliebten, egal wie sehr sie kämpften... und jetzt kämpfe ich...

Du solltest keine Angst haben vor dem was vor uns liegt, ich kann dir zwar nicht sagen wie es weiter geht und auch nicht ob wir uns jeh finden, doch kann ich dir versprechen das ich alles dafür gebe dich irgendwann bei mir zu haben. Ich habe mir das in den Kopf gesetzt und ich will es erreichen, egal wie!

Ich bin Schüchtern aber ich weiß das es wichtig ist manchmal alles zu riskieren.

Ich halte dich! Ich Trage dich! Ich halte dich warm! Ich kraule dich! nd ich Kuschel dich! Auch wenn wir uns nicht lieben! aber ich bitte dich, wenn es keine Hoffnung für uns ZUSAMMEN gibt, dann Küss mich nicht. Wehr meine versuche ab und lass nichts von dir kommen. Ich Tue alles für dich. Dann Küss mich nicht.. Das würd ich nicht aushalten.

 

Ein Kuss ist etwas was mir sehr viel bedeutet, deswegen bitte ich dich. Küss mich, wenn irgendwo die HOFFNUNG besteht oder aber lass es

 

avla am 28.4.08 15:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung